Vogelbeobachtungen

  • Kategorien

  • Archive

  • Einzelne Vogelarten

  • Meta

  • Zwillbrocker Venn, BOR – 06.08.17

    Ba 3, Bm 2, Bs 2, Chieleflamingos 10, Ei 3, Gartenrotschwanz 1, Gra ~80, Grünspechte 3, K 2, Kraniche >1, Ki ~80, Ko >10, M >10, Ms >1, Rosa-Flamingo 1, Rs >1, S ~100, Sumpfmeise 1, Z 3.  -  Sonnig, >12°, > 08.00 Uhr  -.

    15.09.2017, 21:38 | Kategorie: Beobachtungen,BOR, Zwillbrocker Venn | Schlagworte: |

    Zwillbrocker Venn, BOR – 18.08.16

    Enttäuschte Gesichter bei der vorderen Beobachtungshütte, weil kein Flamingo vor / auf der Flamingo-Insel zu sehen. Die Mienen hellten sich aber dann etwas auf, als sich ein Flamingo mit 2 Jungvögeln am Schilfrand zeigte. Wer sich damit nicht zufrieden geben wollte, musste die hintere  Beobachtungshütte ansteuern. In der dortigen Bucht waren gut 10 hungrige Langhälse unermüdlich am Schnorcheln. Chileflamingos 13, davon 4 diesjährig, Rosaflamingo 2 ad, Gbv 1, Gra x, Grr 1, Gü 1, Kag >1, Kiebitze ~1.000, Ko >10, Lm x, Wwg >1, Z 1.  -  Sonnig, 25°, > 11:00 Uhr  -.

    22.08.2016, 23:18 | Kategorie: Beobachtungen,BOR, Zwillbrocker Venn | Schlagworte: |

    Zwillbrocker Venn, BOR – 28.07.16

    Den Flamingo darf man fraglos als sog. Wappentier des Zwillbrocker Venns bezeichnen. Es sind hier seit mehr als 25 Jahren 3 Spezies dieser Familie nachgewiesen, Chile-, Rosa- und Kuba-/Roter Flamingo, von denen die Chile- und die Rosaflamingos in der Brutzeit im Venn seither regelmäßig anzutreffen sind. Während die ausgewachsenen Rosaflamingos komplett rosa Beine und lediglich eine schwarze Schnabelspitze haben, zeigen die Chileflamingos grüngraue Beine mit einer kräftigen Rotfärbung an den Intertarsal-Gelenken und einen bis zur Hälfte schwarzen Schnabel. Was die Entstehung der Brutkolonie im Zwillbrocker Venn  anbetrifft, wird vermutet, dass die Rosaflamingos aus eigener Kraft aus Afrika und Südeuropa gekommen sind, während Chile- und Kubaflamingos eingeführt wurden und sich als Gefangenschaftsflüchtlinge verbreitet hätten. Chileflamingos seien hier erstmals 1982 erschienen und hätten bereits im folgenden Jahr erfolgreich gebrütet. In 1986 seien dann die Rosaflamingos hinzugekommen. Sie bilden seitdem eine gemeinsame Brutkolonie, für die Erhaltung der Artenreinheit auf Dauer sicher nicht förderlich. Die Flamingos ziehen ihren Nachwuchs selber auf. Wenn die Jungvögel flugfähig sind, verlassen sie ihr Brutgebiet und ziehen mit ihren Eltern in ihre Winterquartiere  im südwestlichen Holland.

    Ausschlaggebend für die Rotfärbung der Flamingos ist ihre Nahrung. Durch den Kot der zahlreichen Wasservögel, insbes. der Möwen der hier angesiedelten sehr großen Lachmöwenkolonie, ist das Venn sehr nährstoffreich, was ein enormes Vorkommen u. a. von Kleinkrebsen zur Folge hat. Sie enthalten die Farbstoffe (Carotinoide), die zu der Rotfärbung der sie verzehrenden Flamingos führen. 

     Derzeit ist die Jungenaufzucht angesagt, es sich 11 schon recht stämmige graue Pulli, deren artenspezifische Zuordnung mir leider nicht möglich ist. An Altvögeln präsentieren sich heute 11 Chileflamingos sowie 2 Rosaflamingos, zudem A 3, Gra ~200, Grr 1, Kormorane 6, Lm ~100, Pirol >1, Rei 1,1, Sto 6, Weißwangengänse 12, Z 1.  -  Schauerwetter, 17°, > 12:00 Uhr  -.

    2.08.2016, 23:32 | Kategorie: Beobachtungen,BOR, Zwillbrocker Venn | Schlagworte: |

    Zwillbrocker Venn, BOR – 02.08.15

    A 2, Bm 3, Bs 2, Chileflamingos, vergesellschaftet mit Rosaflamingos in einem Flamingotrupp von 14 Alt- und 10 Jungvögeln, 1. KJ., Ei 4, Fitis 1, Flussuferläufer >1, Gra x, Grr 2, Gü >1, Hä >3, Hot 3, K 2, Kiebitze ~10, Her >1, Ko ~ 10, Nilgänse 5, R x, Rosaflamingos, vergesellschaftet mit Chileflamingos, Sum >1, Sto x, Weißwangengänse 6, Z >5.  -  Sonnig, 9°, > 07:20 Uhr  -.

    6.08.2015, 00:18 | Kategorie: Beobachtungen,BOR, Zwillbrocker Venn | Schlagworte: |

    Zwillbrocker Venn, BOR – 24.07.14

    A >5,Bm >3, Bp >2, Bs >1, Chileflamingos 4, zudem 9 juv, bei denen eine verlässliche Art-Bestimmung einen wirklichen Experten erfordern dürfte, Ei >2, F >3, Flussuferläufer 2, G 1, Große Brachvögel 2, Gra 200, Gü 2, K >2, Kiebitze >60, Ko 22 (kleine Brutkolonie mit 9 Baumnestern, eins noch besetzt mit 1 ad, 3 juv, die nach Futter betteln, zudem 14 auf  Schlammhügelns ausharrende Vögel sowie 4 abfliegende Exemplare), Lachmöwen >200, vorwiegend diesjährige Jungvögel, Mb 3, Mg >3, Nilgänse 6, R >5, Rosaflamingo 3, Rt x, Sim 3, Schwanzmeisen >2, Sto >10, Sumpfmeisen 2, Tr 2 juv, Weißwangengänse 13,  Z >3, Zwergtaucher 2.  -  Sonnig, 15 – 23°, 07.00 – 11.30 Uhr  -.

    6.08.2014, 00:55 | Kategorie: Beobachtungen,BOR, Zwillbrocker Venn | Schlagworte: |

    Zwillbrocker Venn, BOR – 03.08.13

    Kurzinfo: Chile-Flamingos 6,  Rosa-Flamingos 1 und Kuba-/ Roter-Flamingo 1, bei letzterem könnte es sich allerdings auch um einen Rosa-/ Kuba-Flamingo-Hybriden handeln. Zudem zeigen sich schon recht kräftige und langbeinige diesjährige, komplett graue Jungvögel 6 und ein reinweißer Pullus. Zudem Gra x,  Kag >3, Ki >10, Ko x, Kr >6, Lm x, Row 0,2, Sto x, Wwg >10.  -  Sonne nach Durchzug einer Regenfront, > 18°, > 07.30 Uhr  -.

    7.08.2013, 23:12 | Kategorie: Beobachtungen,BOR, Zwillbrocker Venn | Schlagworte: |

    Zwillbrocker Venn, BOR – 11.07.13

    Die Wappenvögel des Zwillbrocker Venns, die Flamingos, die hier in einer Brutkolonie von bis zu 40 Exemplaren Jahr für Jahr erfolgreich für ihre Arterhaltung sorgen, sind durch die aus Südeuropa und Afrika stammenden Zwerg- und Rosaflamingos sowie die in der Karibik und Südamerika beheimateten Kuba- und Chileflamingos vertreten. Heute zeigen sich hier mindestens 10 adulte Chileflamingos und 5 ihnen wohl zuzuordnende diesjährige Jungvögel, zudem ein Rosaflamingo, dem ich einen Jungvogel zusprechen möchte, weil dieser häufig nicht von seiner Seite weicht und von ihm zudem ausgiebig gefüttert wird. Das Venn beherbergt aber auch eine um ein Vielfaches größere Lachmöwenkolonie, die deutlich vierstellig besetzt ist und für die musikalische Untermalung sorgt. In ihrer Mitte fühlen sich Schwarzkopfmöwen geborgen, die hier auch alljährlich in einer Mini-Brutkolonie zur Tat schreiten. Heute zeigen sich 5 Altvögel nebst einem Jungvogel. Zudem im und um das Venn A x, Austernfischer 2, B x, Ba x, Bm x, Bp x, Bs x, Dg x, E x, G x, Gg x, Gartenrotschwanz, Gra x, Grr 2, Kanadagänse 3, Kormorane >20, Ku x, Mb 1, Mg x, Nilgänse >10, Pirole >10, in 4 Revieren, in denen teilweise schon der Nachwuchs ausgeführt wird, R x, Rei x, Rk x, Rohrweihe 1, die beim Anflug für mächtige Aufregung sorgt,  Rt x, S x, Sd x, Sto x,  Weißwangengänse 6, darunter ein diesjähriger Nonnengans, Z x, Zi x.  -  Sonne und Wolken, > 14°, 08.30 – 13.00 Uhr  -.

    11.07.2013, 23:47 | Kategorie: Beobachtungen,BOR, Zwillbrocker Venn | Schlagworte: |

    Zwillbrocker Venn, BOR – 27.07.12

    Was die Flamingos anbetrifft, von denen sich heute insgesamt 21 Exemplare zeigen, so kann ihre Artbestimmung lediglich unter einem gewissen Vorbehalt erfolgen. Das liegt daran, dass Vermischungen unter den Arten stattgefunden haben sollen. So soll sich der alleinige Karibische Flamingo, wohl aus Mangel an Alternativen, schon früh mit Vögeln der anderen Arten verpaart haben. Unter diesem Vorbehalt also heute 2 Rosa-Flamingos und 19 Chile-Flamingos, davon 2 Pulli. Besonders erfreulich, dass es auch im zweiten Jahr in Folge wieder Flamingonachwuchs gibt. In 2009 waren die gesamten Gelege und auch die Nachgelege Füchsen zum Opfer gefallen. Die Versuche den Füchsen den Zugang zur Insel zu versperren schlug jedoch fehl, so dass auch 2010 sämtlich Brutversuche misslangen. Nachdem man durch nächtliche Videoaufzeichnungen die Schwachstellen hatte analysieren können und offenbar gezielte Maßnahmen (Elektrozaun, ..) ergriffen hatte, sind in 2011 wieder 6 Jungflamingos flügge geworden. In diesem Jahr sieht es, bei bereits gesichteten 3 Pulli, ebenfalls recht vielversprechend aus. Zudem im Venn Austernfischer 2, F 3, Fa 2, Gra x, Grr 3, Gü, Ht 1, Kiebitze >40, Ko >30, Lm x , Mg, Nilgänse 12, Sto x, Sum 2, Weißwangengänse 8 (4 ad, 4 juv) Z 4, Zi 3. – Sonne, > 16°, 07.30 – 14.30 Uhr -.

    -.

    8.08.2012, 21:57 | Kategorie: Beobachtungen,BOR, Zwillbrocker Venn | Schlagworte: |

    Zwillbrocker Venn, BOR – 07.07.12

    Die Deutsch-/ Niederländische Flamingo-Population, die nördlichste weltweit und in der Spitze um die 40 Vögel, besteht derzeit aus Chile- und Rosaflamingos sowie einem einzelnen Karibischen Flamingo. Sie brüten seit mehr als 25 Jahren im Zwillbrocker Venn und überwintern im südwestlichen Holland. Während die Rosaflamingos aus Afrika und Südeuropa eingewandert sein dürften, kann es sich bei den beiden anderen Arten wohl nur um eingeführte Vögel handeln, die später geflohen oder freigelassen worden. Meine Zahlenangaben zum Chile-Flamingo (4) und Rosa-Flamingo (3) bei anwesenden insgesamt 15 Exoten sind auf die aktuellen Sichtverhältnissen (Wärmeflimmern bei gleißendes Sonnenlicht) und darauf zurückzuführen, dass ein Teil der Vögel ruhend am Boden kauern, wodurch die artspezifischen Merkmale unsichtbar sind.

    Unterscheidungsmerkmale:

    Rosa-Flamingo: Beine rot, Schnabel rosa, das Schwarz der Spitze endet unterhalb

    des Schnabelknicks, Stand-Höhe 130 – 150 cm

    Chile-Flamingo: Beine gelblich-grün bis gräulich, jedoch an den Knien (Intertarsal-

    Gelenken) kräftig rot gefärbt, Schnabel, blassrosa, die schwarze Spitze

    reicht über den Knick hinauf, Stand-Höhe 110 – 140 cm

    .

    Die Intensität der rosa-rötliche Gefiederfärbung der Flamingos ist abhängig von der Menge der carotinhaltigen Nahrung, die die Flamingos insbesondere mit kleinen Krebstieren aufnehmen. Eine Artbestimmung allein anhand des Gefieders scheidet jedenfalls aus.

    Ein in unseren Breiten ausgesprochen seltener Gast ist der Heilige Ibis. Er ist weiß, bis auf Kopf, Hals, den langen und kräftigen, nach unter gebogenen Schnabel, sowie die Schirmfedern, die sämtlich schwarz sind. Beheimatet in Afrika, gibt es seit gut 30 Jahren jedoch auch eine bereits auf mehrere Tausend Exemplare angewachsene Population in Frankreich, die dort inzwischen aber wegen Nesträuberei den Seeschwalben-Bruten erhebliche Probleme bereiten soll. Ob der heute hier im Kreise der Flamingos ruhende Ibis aus der französischen Population stammt oder ein Gefangenschaftsflüchtling aus Privathaltung ist, sei dahingestellt. Die Flamingo-Insel inmitten des Flachwassersees, so sicher wegen ihres Charaktervogels genannt, beherbergt aber auch eine Lachmöwen-Brutkolonie, in der bis zu 6.000 Brutpaare gezählt worden sein sollen. Z. Z. sind unzählige Möwenküken um und auf der Insel unterwegs. Zudem dort Austernfischer 4, Gra 200, Ht 1, Kormorane 31, Nig 4, Sn 1, Sto und Nonnengänse 8 (2 x BB mit je 2 Pulli). Im Gebiet auch A 10, B 12, Bm 2, Bp 1, Bs 2, Dg 3, G 2, Gg 1, Mg 9, Rk, Rt x, Sd 1, Z 4, Zi 13. - Sonnig, 23°, 11.30 – 16.30 Uhr

    /pFlamingo-Insel

    10.07.2012, 22:26 | Kategorie: Beobachtungen,BOR, Zwillbrocker Venn | Schlagworte: |

    Zwillbrocker Venn, BOR – 04.05.11

    Alljährlich zwischen März und Juli spielt sich hier ein exotisch anmutendes Schauspiel ab. Bis um die 30 Flamingos erscheinen dann im Venn um hier seinem Brutgeschäft nachzugehen. Es sind in der Mehrzahl Chile-Flamingos (grauliche Beine mit auffällig roten Gelenkpatien), etliche europäische Flamingos (rosa Beine) sowie ein karibischer bzw. Kuba-Flamingo (kräftiger rotes Gefieder). Seit 1985 werden hier regelmäßig Jungvögel erbrütet und erfolgreich aufgezogen, bis sie als flugfähige Tiere das Brutgebiet in Richtung ihrer Überwinterungsgebiete in den südwestlichen Niederlanden verlassen können. Woher die Flamingos eigentlich stammen, die im Venn erstmals in den 70er-Jahren beobachtet worden sein sollen, ist unbekannt. Sie reisen aber sicher nicht als Zugvögel aus Chile und Kuba an. Derzeit sitzen die ersten bereits auf ihren aus nur jeweils einem Ei bestehenden Gelegen, andere umgarnen sich sich mit ihren langen Hälsen noch balzend. Sicher sind auch noch nicht geschlechtsreife Vögel (unter ca. 6 Jahren) darunter. Für die Rotfärbung der Flamingos ist ihre carotin-haltige Nahrung verantwortlich, die insbesondere aus allerlei Krebsgetier besteht. Es wird von den Vögeln mit ihrem kräftigen Knickschnabel (kleiner Ober- u. großer Unterschnabel) aus dem Wasser gefiltert. Gegen diese imposanten, bis zu 150cm großen Vögel nehmen sich die mehr als 2.000 Lachmöwen, die sich mit ihnen die Flamingo-Insel teilen, geradezu winzig aus, was aber einem gedeihlichen Zusammenleben dieser Spezies ganz offenbar nicht entgegensteht. Auf der Insel haben zudem 2 Schwarzkopfmöwen- Brutpaare ihren Brutplatz. Um das Flachwasser herum und auf daraus aufragenden Wurzelbrocken brüten Kormorane. Dort ist bereits der Nachwuchs geschlüpft und streckt hungrig die Hälse in die Luft. Nachwuchs führen auch bereits die Graugänse. Ansonsten einzelne Löffel-, Reiher – u. Stockenten sowie 2 Nilgänse. Im üppigen Baumbestand singen 2 Pirole.

    Auf dem Heimweg auf einer großen morastigen Blänke auf einer Koppel an der K18, nahe der Bauernschaft Lünten, Stadt Vreden, 20 Kanpfläufer, 3 Rotschenkel, 4 Bruchwasserläufer, 5 Grünschenkel, je 1 Flussuferläufer, Dunkler Wasserläufer und Flussregenpfeifer, sowie ein Pulli führendes Kiebitz-Paar. - Wechselhaft, > 8°, > 11.00 Uhr -.

    /strong

    4.05.2011, 22:06 | Kategorie: Beobachtungen,BOR, Zwillbrocker Venn | Schlagworte: |

    Zwillbrocker Venn, BOR – 23.07.09

    Heute ist erst einmal Walking in the Rain angesagt. Aber wie heißt es doch ganz richtig: ’Es gibt kein unpassendes Wetter, nur unpassende Kleidung!’ Da ich Regenzeug dabei habe, ist das also kein Problem. Der Rundweg durchs Venn hat eine Länge von rd. 6 Kilometern. An ihm gibt es drei Beobachtungstürme, von denen aus das ausgedehnte Flachwasser gut einzusehen ist. Besuchen sollte man dieses Areal allerdings besser im April / Mai, wenn hier die Flamingos brüten und ihre Brut aufziehen. Sobald die Jungen flügge sind, so etwa ab Anfang Juli, verlassen sie nämlich das Gebiet in Richtung Südholland, wo sie regelmäßig überwintern. Im Zwillbrocker Venn kann man 3 dieser Spezies antreffen, den Chile-Flamingo, den Roten Flamingo, auch Kuba-Flamingo genannt und den europäischen Rosa-Flamingo. Ich habe Pech, dass die Vögel weitestgehend abgezogen sind, aber Glück, dass sich noch ein prächtig gefärbter Roter Flamingo vor der Insel des Lachmöwensees zeigt. Ihre rote Farbe verdanken die Flamingos vor allem den zu ihrem Nahrungsspektrum gehörenden kleinen Krebstieren, die viele Carotinoide enthalten, die in die Federn der sonst weißen Vögel eingelagert werden und die Rotfärbung bewirken. Die vielen aus dem Wasser ragenden kegelförmigen Schlammnester der Flamingos sind größtenteils verfallen, die verbliebenen Fragmente sind von Kormoranen und nach Futter rufenden flüggen Lachmöwenküken besetzt. Auf dem Wasser viele Graugänse, Stockenten und Kiebitze sowie mehrere Reiherenten, Nilgänse und Bläßrallen. Der ca. 2stündige Rundgang bei Stop-and-go bescherte mir neben etlichen Singvögeln und Buntspechten eine der doch recht seltenen Turteltaube, 2 nach dem Regen rufende Pirole und sehr viel saubere und frische Luft. – Regen, später aufklarend, dann aber wieder zuziehend, ca. 16°, 13.00 – 16.00 Uhr -.

    23.07.2009, 22:19 | Kategorie: Beobachtungen,BOR, Zwillbrocker Venn | Schlagworte: |

    Besuche seit März 2001:

    Besucherzhler code