Vogelbeobachtungen

  • Kategorien

  • Archive

  • Einzelne Vogelarten

  • Meta

  • Os.-Thiener Feld – 27.02.15

    Unter den Mindrädern im Thiener Feld ist z. Zt. recht wenig los; das muss sich noch deutlich steigern und wird es auch. A 4, E 1, Ei 2, Gra 4, Mb 3, Rk >40, Stare >200, Sir 1, Sto 6, überfliegend, Tf 1, Wacholderdrosseln >100, Z 1.  -  Trübe, 6°, > 11:00 Uhr  -.

    12.03.2015, 01:44 | Kategorie: Beobachtungen,OS, Thiener Feld | Schlagworte: |

    Thiener Feld, OS –27.03.14

    B 4, Ei 1, Grünfinken 7, Mb 2, Misteldrosseln 2, bei der Nahrungssuche, Rk >10, Rohrammer-Männchen 1, Rt 4, S >10, Wacholderdrosseln 6, Swk 1,1, Zi 1.  -  Verschleierte Sonne, 7°, > 10.00 Uhr  -.

    8.04.2014, 20:17 | Kategorie: Beobachtungen,OS, Thiener Feld | Schlagworte: |

    Thiener Feld, OS – 21.11.13

    Ein stattlicher Trupp von um die 150 Grünfinken ist zwischen Fahrbahn, angrenzenden Gehölzen und Ackerrainen auf Nahrungssuche; vergesellschaftet mit mindestens 20 Buch- und 3 Bergfinken sowie etlichen Feldsperlingen. Zudem einzelne A, Bm, Ei.  -  Sonnig, 2°, >11.30 Uhr  -.

    2.12.2013, 01:00 | Kategorie: Beobachtungen,OS, Thiener Feld | Schlagworte: |

    Thiener Feld, OS – 18.10.12

    Kurzinfo: A 3, Buntspecht 1, einen Zaunpfahl abklopfend, E 2, Ei 2, Gf 14, Gra 20, in den Thiener Pott einfliegend, Gü 1, Hausrotschwänze 2, ein Pärchen an Pfaffenhütchen, K 2, Mb 2, Rotmilan 1, über dem Gebiet jagend, Rk x, Rt x, Stieglitze >20, auf Blütenstauden nach Nahrung suchend, Sts 2, Schwarzkehlchen 2,1, Tf 2-Schauer, 16°, >10.30 Uhr-.

    24.10.2012, 21:12 | Kategorie: OS, Thiener Feld | Schlagworte: |

    Thiener Feld, OS – 08.04.12

    Die Morgensonne kann die noch recht frösteligen Temperaturen nicht vergessen machen. So ist es heute früh noch recht still unter den Windrädern. Über die bestellten Äcker huschen Bachstelzen (9), über das Grünland Wacholderdrosseln (>70) und Stare (>10) auf der Suche nach Nahrung. In den Gehölzen am Wegesrand Goldammern (5), die Männchen schon mal ihr Liebeslied anstimmend. Sangesfreudig wie meist die Singdrosseln (4), die das ja schon ihrem Namen schuldig sind. In den Krautzonen der Gräben 3 Schwarzkahl-Pärchen. Zudem – A x, B >10, Gf x, Fa 2,3, K 3, Md 1, R 2, Rk x, Rt x, S >10, Z 1, Zi 5. - Sonnig, 0°,> 08.15 Uhr -.

    11.04.2012, 20:37 | Kategorie: Beobachtungen,OS, Thiener Feld | Schlagworte: |

    Thiener Feld, OS – 10.04.11

    Highlight heute früh der Erstgesang des Vogels des Jahres 2011, des Gartenrotschwanz. Er ist Langstreckenzieher, der südlich der Sahara überwintert und sich wegen der lagen Reise dorthin bereits im Spätsommer auf den Weg nach Süden macht. Als Höhlen- und Halbhöhlenbrüter braucht er Altholzbestände, sei`s in Weidenauwäldern, Parks, Streuobstwiesen, Gärten oder in der Agrarlandschaft; er nimmt aber auch Nisthilfen an. Der Gartenrotschwanz ist ein kontrastreich gefärbter Vogel aus der Familie der Drosseln. Sein schwarzes Gesicht setzt sich vom Weiß des Stirn-/Überaugenstreifs, die schwarze Kehle vom Rostrot des Brustgefieders deutlich ab. Kopfplatte, Nacken und Mantel sind grau, die Flügel bräunlich und die Flanken wie die Brust rostrot, zum Unterbauch hell auslaufend. Schwanz und Bürzel sind ebenfalls rostrot. Seinen Erstgesang stimmt auch der Baumpieper an, ebenfalls ein Langstreckenzieher, der in West- oder Ostafrika sein Winterquartier aufschlägt. Er zelebriert einen speziellen Sing-/Gleitflug. Dazu steigt er i. d. R. von einer Sitzwarte, die er bevorzugt auf Bäumen an sonnigen Waldrändern, Lichtungen, Feldgehölzen und Baumgruppen wählt, bis 10 und mehr Metern auf, um dann in einem Gleitflug mit gespreizten Flügeln wieder hinab zu gleiten. Dabei lässt er seinen Gesang hören, der mit einem lauten und betonten zia-zia-zia endet. Bekannt für ihren Singflug sind auch die Feldlerchen, die ihr Lied selbst in großen Höhen anstimmen und minutenlang vortragen. Der recht leise Gesang der Schwarzkehlchen wird häufig überhört, ebenso der der Steinschmätzer, die heute nur mit einem Exemplar vertreten sind. Zudem A, B, Ba, Bm, Bs, D, F, Fa, G, Gf, Gra, Gü, He, K, Ki, Kl, Lm, Mb, Mg, Nig, Rk, Rt, Sd, Z, Zi und ein Entenvogel unbekannter Herkunft. - Hochnebel, > 1°, 06.00 – 08.30 Uhr

    10.04.2011, 19:52 | Kategorie: Beobachtungen,OS, Thiener Feld | Schlagworte: |

    Thiener Feld, OS – 11.04.10

    Vierzehn ausgeschlafene Frühaufsteher/innen auf Ornitour durchs Thiener Feld. Im Vergleich zu früheren Jahren heute eine eher mäßige Ausbeute: A, B, Ba, Bm, Bp, Ei, F, Fa, Fl, G, Gbl, Gf, H, He, K, Kag, Ki, Kl, Nig, R, Rk, Rt, Sd, Sir, Sto, Sts, Swk, Z, Zi. - Bedeckt, 4°, 06.00 – 08.30 Uhr -.

    13.04.2010, 22:09 | Kategorie: Beobachtungen,OS, Thiener Feld | Schlagworte: |

    Thiener Feld, OS – 21.10.09

    Im Thiener Pott rasten bei sonnigem, aber recht windigen Wetter in der Mittagszeit 8 Silberreiher, 1 Graureiher und 2 Nilgänse.

    5.11.2009, 23:36 | Kategorie: Beobachtungen,OS, Thiener Feld | Schlagworte: |

    Thiener Feld, OS – 11.04.09

    Bei einer Runde durch das Thiener Feld sind 20 interessierte Frühaufsteher der heimischen Vogelwelt auf der Spur. Belauscht und / oder beobachtet werden heute Morgen folgende 36 Arten: Amsel, Bachstelze, Baumpieper, Bläßralle, Blaumeise, Buchfink, Eichelhäher (16!), Fasan, Feldlerche, Feldsperling, Fitis, Gartenbaumläufer, Goldammer, Grünfink, Heckenbraunelle, Kanadagans, Kiebitz, Kleiber, Kohlmeise, Lachmöwe, Mäusebussard, Misteldrossel, Mönchsgrasmücke, Nilgans, Rabenkrähe, Raubwürger, Ringeltaube, Rotkehlchen, Schafstelze, Singdrossel, Star, Stockente, Schwarzkehlchen, Turmfalke, Zaunkönig und Zilpalp. – Sich langsam auflösende flache Nebelbänke, danach herrlicher Sonnenaufgang, > 9°, 06.00 – 09.00 Uhr -.

    11.04.2009, 18:01 | Kategorie: Beobachtungen,OS, Thiener Feld | Schlagworte: |

    Thiener Feld, OS – 12.04.08

    Einem Vogelstimmen-Exkurs stellen sich folgende 35 Spezies: Amsel (A), Bachstelze (Ba), Baumpieper (Bp), Blaumeise (Bm), Bläßralle (Br), Buchfink (B), Eichelhäher (Ei), Elster (E), Fasan (Fa), Feldlerche (Fl), Feldsperling (Fe), Fitis (F), Goldammer (G), Graugans (Gra), Graureiher (Grr), Grünfink (Gf), Heckenbraunelle (He), Kiebitz (Ki), Kleiber (Kl), Kohlmeise (K), Lachmöwe (Lm), Mäusebussarde (Mb), Rabenkrähe (Rk), Ringeltaube (Rt), Rohrammer (Ro), Rotdrossel (Rd), Rotkehlchen (R), Schwarzkehlchen (Swk), Singdrossel (Sd), Stockente (Sto), Wacholderdrossel (Wd), Wintergoldhähnchen (Wg), Zaunkönig (Z) und Zilpzalp (Zi). – Sonnenaufgang, 4° – 7°, 06.00 – 09.00 Uhr -.

    13.04.2008, 19:24 | Kategorie: Beobachtungen,OS, Thiener Feld | Schlagworte: |

    Besuche seit März 2001:

    Besucherzhler code