Vogelbeobachtungen

  • Kategorien

  • Archive

  • Einzelne Vogelarten

  • Meta

  • Gummern (Schnackenburg), DAN – 05.06.18

    Areal innerhalb des NSG Aland-Elbe-Niederung: A, B, Ba, Br, Bs, Drosselrohrsänger, ein nimmermüder Sänger, E, Goldammern, Gg, Gra, Grr, Hö, Hohltauben, Ht, Kraniche, Ki, Kn, Kolkraben, Ku, Mb, Mg, Nachtigall, Rotmilan, Ro, Rt, Schwarzmilan 2, Sn, Sommergoldhähnchen, St, Sto, Trauerseeschwalben, Weißstörche, Z, Zilpzalpe.

    24.06.2018, 20:59 | Kategorie: _D: NDS, sonstige,Beobachtungen | Schlagworte: |

    Pevestorf (Höhbeck), DAN – 05.06.18

    Pevestorfer Wiesen und umzu: A, B, Bm, Bs, Dg, E, Ei, F, Fa, G, Gelbspötter, Gf, Grauschnäpper, Grr, Hö, Kraniche 6, Ki, Kl, Klappergrasmücke, Kolkraben, Ku, Mehlschwalben, Mb, Mg, Nachtigall, Neuntöter, Rotmilane 4, Ro, Rk, Rs, Sd, Schwarzmilane 3, Sto, Weißstörche, Z, Zi.

    Anmerkung: Während seit Jahren auf den Zuwegungen zum Elbholz vor dem allergieträchtigen Eichen-Prozessionsspinner gewarnt wird, nimmt man das Problem in Pevestorf offenbar nicht so ernst!! So haben wir heute in den Pevestorfer Wiesen die erste Bekanntschaft mit den Raupen dieses Nachtfalters gemacht. Erst begegnete uns auf der Straße eine 30-40cm lange Raupenkette (Prozession), dann an einem Pfosten der dortigen Beobachtungshütte ein faustgroßer Raupenpulk / Gespinstnest.

    Die Entwicklung des Embryos zur Raupe erfolgt bereits im Herbst des Vorjahres. Sie durchläuft 5 – 6 Entwicklungsstadien bis zur Puppe. Die bis zu 5cm langen behaarten Raupen sind für den Menschen im Mai / Juni (3.Larvenstadium) gefährlich. Die abgeworfenen, mit Widerhaken versehenen Härchen, die dann ein Nesselgift enthalten, werden pollengleich per Luftzug verbreitet und verursachen auf der Haut insektenstichähnliche Reaktionen. Werden sie eingeatmet, drohen Husten, Bronchitis und Asthma. Vorsicht ist also geboten!!

    24.06.2018, 20:56 | Kategorie: _D: NDS, sonstige,Beobachtungen,Elbtalauen | Schlagworte: |

    Speicherbecken Geeste, EL – 04.07.17

    Gegen 12:00 Uhr bei Mittagssonne Austernfischer 1, B 3, Ba 2, Bp >1, Br ~60, Fichtenkreuzschnäbel 5, in den Gehölzen auf dem Deich unterwegs, Gra, Gü 1, Haubentaucher 5, Schwarzhalstaucher 3, Z, Zi, Zwergtaucher 1.

    12.07.2017, 23:02 | Kategorie: _D: NDS, sonstige,Beobachtungen | Schlagworte: |

    Geeste Speicherbecken – 04.09.14

    Die Wasseroberfläche spiegelt die gleißende Mittagssonne wider, ist den Augen nicht recht zuträglich und lädt daher auch nicht zur ornithologischen Aktivitäten ein. So bleibt Zeit für eine ausgedehnte Mittagspause auf der Sonnenterrasse des Restaurants Deichkrone. Derweilen schippern in Ufernähe Br >120, Haubentaucher >10, Hö 4, Lm >10, Reiherenten 40, Sto 30, Ta 1 und  Zwergtaucher 1.  –  Sonne, 20°, 12.00 Uhr  -.

    17.09.2014, 22:51 | Kategorie: _D: NDS, sonstige,Beobachtungen | Schlagworte: |

    Campemoor, VEC – 22.06.14

    Anders als im Venner Moor, wo der Torfabbau inzwischen vorwiegend durch Abfräsen erfolgt und demzufolge die zum Trocknen in langen Hockenreihen aufgeschichteten Soden weitgehend verschwunden sind, bestimmen sie hier noch das Landschaftsbild. Das kommt vor allem den Steinschmätzern zugute, die in diesen Hocken eine reiche Auswahl an Brutplätzen finden. So zeigen sich mir 2 Steinschmätzer-Brutpaare, die jeweils mindestens einen schon flüggen Jungvogel bei der Erkundung des Geländes begleiten; ein Bild, auf das man im Venner Moor heute leider verzichten muss. Zudem A 1, B 9, Ba 6, Fl >2, Goldammern 2, Gf >2, Gartenrotschwanz 1 Weibchen, Gra 7, Großmöwen unbestimmt, Hä 4 (2,2), Her 1, Lm >20, Mehlschwalben >20, Mg 1, Mb 1, Nilgänse 2, Rs x, Schafstelzen 2 eine mit Futter, Z 1.  –  Verschleierte Sonne, 15°, > 09.15 Uhr  -.

    24.06.2014, 13:39 | Kategorie: _D: NDS, sonstige,Beobachtungen | Schlagworte: |

    Taube Elbe, DAN – 13.05.14

    Auch der Tauben Elbe hat die lange Trockenheit arg zugesetzt, sie gleicht im vorderen Bereich eher einer Schlammfläche statt einem See. In der Region Danneberger Elbmarsch gelegen, ist es vom Ursprung her eine eingedeichte , verlandete Flussschlinge mit Röhrichten und Schwimmblattvegetation.  Bei einer Stippvisite gegen 11.00 Uhr zeigen sich Br 4, E 2, Gra 6, Höckerschwäne 16, Ki 2, Ro 2, Schnatterenten 4 (2,2), Trauerseeschwalben >4, Ws 2. Zudem singen / rufen in den angrenzenden Gehölzen Dg 1, F 1, Kuckuck 1, Mg 1, Nachtigallen 3, T 1 und Z 1.

    20.05.2014, 21:30 | Kategorie: _D: NDS, sonstige,Beobachtungen | Schlagworte: |

    Engensen, H – 03.05.13

    Sandgrube: A 6, B 1, Ba 2, Braunkehlchen 1, Br 4, Dg 3, Ei 1, F 2, Feldlerchen 6, G 1, Fa 1, Gra 3, Ht 1,2, Ku rufend, Mg 2, Nachtigallen 2, Lm x, Mehlschwalben 1, Rk 7, Rohrweihe 1,0, Rs >10,  Rt 4, Schafstelzen 2, Sto 4 (2,2), Swk 1,0, Uferschwalben >60, ca. 50 Brutröhren, Steinschmätzer 1, W 1, Z 2.  –  Bedeckt, 9°, 07.15 Uhr  -.

    7.05.2013, 23:25 | Kategorie: _D: NDS, sonstige,Beobachtungen | Schlagworte: |

    Engensen, H – 02.05.13

    B 4, Baumpieper 3, Ei 2, Feldlerchen 5, F 3, Heidelerchen 3, Mg 1.  –  Sonnig, 07.00Uhr 

    7.05.2013, 23:23 | Kategorie: _D: NDS, sonstige,Beobachtungen | Schlagworte: |

    Spiekeroog, WTM – 19.08.10

    Im Watt westlich der Einfahrt in den Hafen sich gegen 09.30 Uhr bei herrlichem Sonnenschein viele Limikolen unterwegs. Es sind nach Größe sortiert Sandregenpfeifer, Alpenstrandläufer, Steinwälzer, Knutts, Rotschenkel, Kiebitze, Austernfischer, Pfuhlschnepfen und Große Brachvögel. Zudem viele Brandgansfamilien, die Jungvögel noch ohne das kastanienbraune Brustband und Eiderenten mit ihren langen keilförmigen Schnäbeln sowie die Kormorane, die die Besucher mit offenen Armen empfangen. Natürlich fehlen auch die 5 gängigen Möwenarten nicht, wobei, was Wunder, die Lachmöwen deutlich in der Überzahl sind, wogegen die Mantelmöwen mit nur wenigen Exemplaren vertreten sind.

    23.08.2010, 21:49 | Kategorie: _D: NDS, sonstige,Beobachtungen | Schlagworte: |

    Besuche seit März 2001:

    Besucherzhler code