Vogelbeobachtungen

  • Kategorien

  • Archive

  • Einzelne Vogelarten

  • Meta

  • Elbtalauen, BB / NI – 11.-14.05.15

    Deichrückverlegungsgebiet Lenzen: A 2, B 3, B 6, Beutelmeise 1 BP, der Beutel hängt freischwingend hoch oben in der Krone einer Weide, was die Beobachtung bei dem recht böigen Wind sehr erschwert. Häufiger Ein- und Ausflug der Vögel lässt darauf schließen, dass sie bereits füttern. Braunkehlchen 5, Bm 2, Brg 3, Drosselrohrsänger 3, Ei 1, Fa 1, Fe >2, Feldlerchen >40, flächendeckend singend, balzend, sandbadend oder Nahrung suchend, Fischadler 2, haben ihren Horst auf einer Nisthilfe am Rande einer Koppel  errichtet, G 5, Grauammern 4, bevorzugen exponierte Singwarten, häufig auch auf Leitungsdrähten, Gg 1, Gelbspötter 3, wegen spez. Gesangspassagen gelegentlich als Quietsche-Entchen bespöttelt, Gra > 200, Grr 3, Bluthänflinge 6, Hö 13, Kraniche 38, Kg 2, Ki 6; Kolkraben 2, gemeinsam bei der Nahrungssuche, Kuckucke >2, Mb 3, Mg 3, Nachtigall >1, Nk 7, Neuntöter 3 (2,1), P >2, Rk x, Rotmilane 3, Row 1, S x, Seeadler 6, Schafstelzen >20, Sti >6, Steinschmätzer >4, Swk 1, W 3, Ws 2, Zi 1.

    Lenzen und umzu: A>1, B >1, Bm >1, Br >2 BP, D x, Drosselrohrsänger 1, seit mehreren Jahren an seinem Stammplatz und sangesfreudig wie eh und je, Fe >2, Fl >3, G >1, Grauammer 1, Gb 1, Gg 1, Gf >3, H x, Hö 2 BP, Hr 0,1, Ht 2 BP, K x, Kraniche 6, Ki >3, Kuckucke 2, M >1, Mg 2, N >2, Pirol >1, Ro 1, Rs x, Stare x, Schafstelzen 2, Sti >3, Sto-Fehlfarben 14, BP mit 12 Pulli auf der Löcknitz unterwegs, Swk 0,1, Wacholderdrosseln 2, Ws 2, BP, Z 3, Zi 2.

    Rambower Moor:  A >1, B >1, Bm >1 , Bp >1, Bs >1, Dg 3, Ei >1, G >1, Grr 1, Höckerschwäne 2, Brutverdacht, K >1, Kraniche 65, darunter 3 juv, 2. KJ und 2 diesjährige, 1.KJ (Pulli), Kolkrabe >1, Ku 2, Lm >10, Mg >1, Pirol >1, R >1, Rohrweihe >1, Rt x, S x, Sd 2, Silberreiher 4, Sm 2, Sto x, Waldlaubsänger >1, Wasserralle 1, quiekend, Z >1, Zi >1.

    Pevestorfer Wiesen / Elbaue: B 4, Bm 3, Dg 3, E 1, Feldsperlinge >2, G 4, Gartengrasmücke 1, Grr 3, Gra x, H x, Hö 3, K 2, Kraniche 8, Kg 2, Ki 3, Ku 3, Mb 1, Mönchsgrasmücke 8, N 1, Nebelkrähen 2, Neuntöter-Männchen 1, Rk 3, Rotmilan 2, Rs x, Raubwürger 1, auf einem Seezeichen auf dem Deich thronend, Seeadler 3, überfliegend, T 1, Zi 3.

    Gummern: A, B, Ba >1, Blässgans 1, Br 3, Drosselrohrsänger 1, F 1, Gra 200, Grr 1, Hö 3, Hohltaube 1, rufend, Ht 1, K 2, Kampfläufer 6, Kraniche 6, paarweise bei der Nahrungssuche, Ki 7, Knäkerpel 1, Ku 2, Pirol >1, Rei 1,1, Rotmilane 2, Ro 1, S x, Sandregenpfeifer 1, Sn 1,1, Trauerseeschwalben 9, jagend, Waldlaubsänger 1, Ws 1, Weißwangengänse 2, Zi >1.

    Breselenz: Ortolane 3.

    31.05.2015, 23:06 | Kategorie: Beobachtungen,Elbtalauen | Schlagworte: |

    Elbtalauen, BB / NI – 13. – 20.05.13

    Ausgangspunkt unserer Exkursionen in verschiedene Gebiete des

     

    Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe-Brandenburg

    Lenzener Elbtalaue (Naturschutzgroßprojekt mit Deichrückverlegung)

    Aland-Niederung im Gebiet um Gummern

    Rambower Moor / See (Durchströmungsmoor, Lebensraum für bedrohte Tiere- u. Pflanzen)

    Rudower See (Bedeutung als Brut- und Rastgebiet von Vögeln)

     

    Biosphärenreservats Niedersächsische Elbtalaue

    Pevestorfer Wiesen (durch Qualmwasser zeitweilig überflutetes Grünland hinterm Deichen)

    Elbholz (Naturnah erhaltene Auwälder und  Rückzugsgebiet für seltene Tiere u.Pflanzen)

    Taube Elbe (Altarm der Elbe)

    Nemitzer Heide (Zwergstrauchheide mit offenen Dühnen und Magergrasflächen)

     

    war wieder die Stadt Lenzen, wo man im Burghotel seine Gäste fürstlich und voll biologisch zu verwöhnen weiß.

    *

    Eine abwechslungsreich strukturierte, urtümliche Landschaft, die nicht nur der Vogelwelt beste Lebensbedingungen zu bieten scheint, wie das abendliche Konzert der Rotbauchunken eindrucksvoll bestätigt, sondern die auch die Besucher sogleich in ihren Bann zieht. Mit dazu bei tragen sicher die unzähligen Feldlerchen, die sangesfreudigen Nachtigallen, die lautstarken Drosselrohrsänger, die über das Feuchtgrünland majestätisch schreitenden Kraniche und nicht zuletzt die mächtigen Seeadler und die eleganten Milane, denen die Lufthoheit gehört.

     

    Die Beobachtungen unserer 28äugige Gruppe in alphabetischer Reihenfolge:

    Alpenstrandläufer, Amseln, Bachstelzen, Baumfalken, Baumpieper, Bekassinen, Beutelmeisen, ein Paar bereits am Brüten, ein weiteres Männchen noch beim Bau des Beutels, Blässgänse, Blässhühner, Blaumeisen, Bluthänflinge, Brandgänse, Braunkehlchen, Bruchwasserläufer, Buchfinken, Buntspechte, Dohlen, Dorngrasmücken, Drosselrohrsänger, die mit ihrem ausdauernden rauen ´karre karre kriet kriet´ die anderen Rohrsänger übertönen, Eichelhäher, Eisvogel, Elstern, Fasane, Feldlerchen, die mit minutenlangen Singflügen, Balzflügen im ausgedehnten Grünland und genießerischen Sandbädern begeistern, Feldschwirle, Feldsperlinge, Fischadler, Fitisse, Flussregenpfeifer, Flussuferläufer, Gartenbaumläufer, Gartengrasmücken, Gartenrotschwänze, Gelbspötter, Girlitze, Goldammern, Goldregenpfeifer, Grauammern, Graugänse, Graureiher, Grauschnäpper, Grünfinken, Grünschenkel, Grünspechte, Haubentaucher, Hausrotschwänze, Haussperlinge, Heidelerchen, Höckerschwäne, Hohltauben, Kampfläufer, Kernbeißer, Kiebitze, Klappergrasmücken, Kleiber, Knäkenten, Kohlmeisen, Kolkraben, von denen sich 2 an Aas gütlich tun während 2 andere im Grünland ungeniert schnäbeln, Kormorane, Kraniche, Kuckucke, Lachmöwen, Löffelenten, Mauersegler, Mäusebussarde, Mehrschwalben, Misteldrosseln, Mönchsgrasmücken, Nachtigallen, Nebelkrähen, Neuntöter, Ortolane, Pirole, Rabenkrähen Rauchschwalben, Ringeltauben, Rohrammern, Rohrschwirle, Rohrweihen, Rotkehlchen, Rotmilane, Rotschenkel, Saatgans, Schafstelzen, Schilfrohrsänger, Schnatterenten, Schreiadler, Schwanzmeisen, Schwarzkehlchen, Schwarzmilane, Schwarzspechte, Schwarzstörche, Seeadler, Silberreiher, Singdrosseln, Singschwan, Sommergoldhähnchen, Stare, Steinschmätzer, Stieglitze, Stockenten, Sumpfmeise, Sumpfrohrsänger, Teichrohrsänger, Trauerschnäpper, Trauerseeschwalben, Tüpfelsumpfhühner, lassen mit einbrechender Dunkelheit Ihren ausgesprochen kurzen Balzgesang, ein knappes und peitschendes ´huitt´ hören, Türkentauben Turmfalken, Uferschwalben, Wacholderdrosseln, Wachteln, einzige ziehende, in Afrika überwinternde Hühnervögel, die recht verborgen leben und sich nur durch ihr ´pick-perwick´ (Reviergesang) verraten, Waldbaumläufer, Waldlaubsänger, Wasserrallen, wie meistens unsichtbar, verraten sie sich aber durch ihre quiekende Rufe, Weißstörche, Wendehals, sicher die Ausnahmeerscheinung, die leider nur einigen vergönnt war, Wiesenpieper, Zaunkönige, Zilpzalpe.

     

    22.05.2013, 00:02 | Kategorie: Beobachtungen,Elbtalauen,_D: MV, sonstige | Schlagworte: |

    Elbtalauen, BB / NI – 13. – 20.05 12

    Die Stadt Lenzen ist Ausgangspunkt unserer Exkursionen in verschiedene Gebiete des

    Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe-Brandenburg

    Naturschutzgroßprojekt Lenzener Elbtalaue (ein Deichrückverlagerungsprojekt)

    Garbe-Aland-Niederung (charakteristische Biotoptypen der Aue)

    Rambower Moor / See (Durchströmungsmoor, Lebensraum für bedrohte Tiere)

    Rudower See (Bedeutung als Brut- und Rastgebiet von Vögeln)

    Biosphärenreservats Niedersächsische Elbtalaue

    Pevestorfer Wiesen (durch Qualmwasser zeitweilig überflutetes Grünland hinterm Deichen)

    Elbholz (Naturnah erhaltene Auwälder und Rückzugsgebiet für seltene Tiere u.Pflanzen)

    Aue Damnatz (Artenreichtum und großes Aufkommen an Zugvögeln)

    Taube Elbe (Altarm der Elbe)

    Seegeniederung (Seeadlerprojekt)

    Nemitzer Heide (Zwergstrauchheide mit offenen Dühnen und Magergrasflächen)

    und beschert uns die folgenden Beobachtungen:

    Lappentaucher Zwergtaucher, Haubentaucher – Kormorane Kormorane – Schreitvögel Rohrdommeln, Graureiher, Silberreiher, Weißstörche , Schwarzstörche – Entenvögel Höckerschwäne, Graugänse, Saatgänse, Blässgänse, Kanadagänse, Brandgänse, Nilgänse, Stockenten, Pfeifenten, Schnatterenten, Knäkenten, Löffelenten, Reiherenten – GreifvögelFischadler, Seeadler, Mäusebussarde, Schwarzmilane, Rotmilane, Rohrweihen, Turmfalken, Baumfalken – Hühnervögel Fasane, Rebhühner, Wachteln – Kranichvögel Blässrallen, Teichrallen, Wasserrallen, Kraniche – Limikolen u. Möwen Austernfischer, Kiebitze, Flussregenpfeifer, Große Brachvögel, Bekassinen, Grünschenkel, Waldwasserläufer, Bruchwasserläufer, Flussuferläufer, Lachmöwen, Trauerseeschwalben, Weißflügelseeschwalben – Tauben Hohltauben, Ringeltauben, Türkentauben – KuckucksvögelKuchucke – Segler Mauersegler – Spechte Schwarzspechte, Grünspechte, Buntspechte – Sperlingsvögel Feldlerchen, Heidelerchen, Mehrschwalben, Rauchschwalben, Uferschwalben, Bachstelzen, Schafstelzen, Baumpieper, Wiesenpieper, Zaunkönige, Heckenbraunellen, Rotkehlchen, Nachtigallen, Braunkehlchen, Schwarzkehlchen, Steinschmätzer, Hausrotschwänze, Gartenrotschwänze, Amseln, Singdrosseln, Wacholderdrosseln, Misteldrossel, Feldschwirle, Rohrschwirle, Schilfrohrsänger, Sumpfrohrsänger, Teichrohrsänger, Drosselrohrsänger, Gelbspötter, Mönchsgrasmücken, Gartengrasmücken, Dorngrasmücken, Klappergrasmücken, Zilpzalpe, Fitisse, Waldlaubsänger, Sommergoldhähnchen, Grauschnäpper, Trauerschnäpper, Zwergschnäpper, Schwanzmeisen, Beutelmeisen, Blaumeisen, Kohlmeisen, Tannenmeisen, Kleiber, Gartenbaumläufer, Waldbaumläufer, Pirole, Neuntöter, Eichelhäher, Elstern, Dohlen, Rabenkrähen, Nebelkrähen, Kolkraben, Stare, Haussperlinge, Feldsperlinge, Buchfinken, Girlitze, Grünfinken, Stieglitze, Bluthänflinge, Goldammern, Rohrammern, Grauammern und Ortolane.

    21.05.2012, 21:35 | Kategorie: Beobachtungen,Elbtalauen,_D: MV, sonstige | Schlagworte: |

    Besuche seit März 2001:

    Besucherzhler code