Vogelbeobachtungen

  • Kategorien

  • Archive

  • Einzelne Vogelarten

  • Meta

  • Os.-Hase, 17.09.12

    Kurzinfo: Auf der Hase ab Goethering und entlang des neuen Haseuferwegs zwischen Neue Mühle und Neumark bis zur Angersbrücke insgesamt Teichrallen 29 (15 ad, 14 juv.), Sto 32,26, Sto-Hybr. 15 ad, davon eine Ente 5 Pulli führend. Bei 3 davon deutet sich bereits an, dass sie sich zu Fehlfarben entwickeln werden. In den Ufergehölzen zudem A 6, E 2, Ei 1, Kl 1, Schwanzmeisen 4. -Wechselhaft, 10°, > 10.30 Uhr-.

    /em

    24.09.2012, 15:17 | Kategorie: OS-Hase | Schlagworte: |

    Os.-Hase Mitte – 11.02.12

    Trotz weiterhin deutlicher Minustemperaturen ist die Hase zwischen Herrenteichstraße und Hasetorwall wieder eisfrei. Es dürften hier um die 100 Stockenten versammelt sein; viele davon mit Köpfchen unter Wasser und Schwänzchen in die Höh`. Bei der Nahrungssuche mehr aufs Tauchen verlegt sich die einzige Blässralle, anders als die Teichrallen, die in diesem Flussabschnitt mit regelmäßig mehr als 10 Exemplaren die Majorität halten. Sie bevorzugen jedoch die Uferzonen und erscheinen nicht selten sogar auf dem über den Herrenteichwall führenden Fußweg. Auch 15 Lachmöwen erscheinen auf der Wasserfläche, was einen erfolgreich fischenden Kormoran kalt läst. Zudem mindestens 10 Amseln, etliche Buchfinken, Blau- u. Kohlmeisen, 2 Elstern und ein recht zutrauliches, singendes Rotkehlchen. – Bed. - 5°, > 10.00 Uhr -.

    12.02.2012, 23:42 | Kategorie: Beobachtungen,OS-Hase | Schlagworte: |

    Os.-Hase – 05.02.12

    Heute Vormittag ist die Hase zwischen Herrenteichstraße und Bäumerbrücke und ein stückweit darüber hinaus noch eisfrei. Es fragt sich wie lange noch, bei den prognostizierten Minusgraden für mindestens die nächsten 10 Tage? Es werden also sicher wieder harte Zeiten für Eisvögel anbrechen. Heute sitzt ein Eisvogel im Strauchwerk gegenüber der Ursulaschule, ca. 4 Meter über der Wasseroberfläche. Ein vertrauter Anblick hier am Herrenteichwall, wenn ich an die erfolgreichen Bruten eines Eisvogel-Paares in den Jahren 99 – 05 denke. Auf diesem Haseabschnitt 32,19 Stockenten und 12 Stockenten-Bastarde, 5 Teichrallen und ein fischender Kormoran. Im Böschungsbereich etliche Amseln, Blau- u. Kohlmeisen, Kleiber, 2 Elstern und ein Zaunkönig.-Sonne, – 8°, 11.00 Uhr-.

    6.02.2012, 00:51 | Kategorie: Beobachtungen,OS-Hase | Schlagworte: |

    Os.-Hase – 10.02.10

    An dem innerstädtischen Haseabschnitt zwischen Georgstraße und Angersbrücke gegen 15.30 Uhr um die 60 Stockenten, eine Bläss- und 9 Teichrallen sowie ein Kormoran, der mit voran gestrecktem, nur wenig gekrümmtem Hals und leicht gehobenem Kopf und Schnabel flussab davonfliegt, nachdem er sein Schwingen am Haseufer getrocknet hat. Die zur Ordnung der Ruderfüßler gehörenden Kormorane, zu deren Familie auch Zwerg- und Krähenscharben gehören, sind die einzigen Wasservögel, deren Gefieder beim Tauchen durchnässt, so dass es anschließend getrocknet werden muss. Es ist strittig, ob es an einer etwa fehlenden Bürzeldrüse liegen könnte, mit deren Sekret Entenvögel ihr Gefieder gegen Durchnässen schützen. Kormorane sind Schwimmtaucher, die ihre Beute unter Wasser verfolgen und ergreifen. Die Ruderfüße und Flügel werden dabei als Flossen eingesetzt und machen die Vögel zu exzellenten Unterwasserschwimmern. Das Wasser aufnehmende Gefieder kommt ihnen dabei zugute, denn es mindert den Auftrieb beträchtlich und ermöglicht ihnen Tauchgänge von bis zu 40 Sekunden.

    15.02.2010, 00:20 | Kategorie: Beobachtungen,OS-Hase | Schlagworte: |

    Os.-Hase – 25.02.09

    Nach der ungewohnt langen Frostperiode musste man sich wirklich Sorgen um unseren Vogel des Jahres 2009 machen, denn seine ausschließlichen Nahrungsgründe, nämlich offene Gewässer, waren für ihn geraume Zeit nicht zugänglich. Umso mehr erfreut mich heute sein Anblick. Gegen 16.45 Uhr quert ein Eisvogel die Hase in der Nähe des Anstaus / Wasserfalls beim Pernickelturm. Er landet auf einem Zweig an der gegenüberliegenden Flußseite. Ihm steht nicht der Sinn nach Fischen, er betreibt stattdessen Gefiederpflege. Da ich mein Taschenglas (10×25) dabei habe, kann ich ihn als Männchen identifizieren. Unvermittelt schießt er im Tiefflug davon, unter dem Brückensteg über der Stauanlage hindurch. Ich folge dem Flusslauf bis zur Angersbrücke, kann ihn dort aber nicht entdecken. Auf dem Rückweg, ca. 80 m oberhalb der Stauanlage, sehe ich erneut einen Eisvogel im Geäst am jenseitigen Ufer. Er zeigt mir allerdings die kalte Schulter, so dass ich nicht feststellen kann, ob ich ein Weibchen oder Männchen vor mir habe. So vermag ich auch nicht sagen, ob ich denselben Vogel zweimal oder zwei verschiedene Vögel gesehen habe.

    .

    Nachzutragen, daß auf der Hase zwischen Angersstraße und Überführung Herrenteichstraße insges. 12 Teichrallen, 2 Bläßrallen und um die 20 Stockenten in beachtlicher Farbenvielfalt. In den Gehölzen des Herrenteichwalls ein Sängerwettstreit der Rotkehlchen.

    27.02.2009, 00:23 | Kategorie: Beobachtungen,OS-Hase | Schlagworte: |

    Os.-Hase – 19.03.08

    Auch an der Hase, unterhalb des Wasserfalls an der Pernickelmühle, gegen 16.30 Uhr ein Gebirgsstelzen-Pärchen. Die beiden Vögel suchen auf dem hier von brodelndem Wasser umspülten Gestein nach Nahrung.

    19.03.2008, 21:44 | Kategorie: Beobachtungen,OS-Hase,Osnabrück | Schlagworte: |

    Besuche seit März 2001:

    Besucherzhler code