Vogelbeobachtungen

  • Kategorien

  • Archive

  • Einzelne Vogelarten

  • Meta

  • Wesermarsch, BRA – 01.11.09

    Im ausgedehnten Grünland westlich der B 212 in Höhe von Brake in der Mittagszeit 32 Höckerschwäne, von denen einer einen gelben Halsring trägt, den ich aber wegen schlechter Sicht und schlechter Augen nicht verlässlich abzulesen vermag. Zudem dort eine große Ansammlung von Möwen, darunter 11 Mantelmöwen und mehr als 150 graue Gänse. Ein sehr dunkler Reiher verharrt regungslos mit weit vorgestreckten Hals und auffallend langem Schnabel am Rande eines verschilften Entwässerungsgrabens. Vor Ort bin ich mir, vielleicht ein wenig zu euphorisch (?), nahezu sicher, keinen Grau- sondern einen Purpurreiher vor mir zu haben. Nachdem ich mich aber über diese Spezies ein wenig aufgeschlaut habe, kommen mir jedoch Zweifel. Der Grund: Eines von drei globalen Verbreitungsgebieten des Purpurreihers ist Europa, Südostasien und Nordafrika. In Europa seien es dabei vornehmlich die südlichen Regionen um das Mittelmeer, Spanien, Portugal und Frankreich. Zudem gäbe es eine Population in den Niederlande. Die europäischen Populationen überwintern im tropischen und subtropischen Afrika. Dass sich gegen Ende ihrer Zugzeit noch Vögel in entgegen gesetzten nördlicheren Regionen herumtreiben, erscheint somit wenig wahrscheinlich.

    5.11.2009, 23:54 | Kategorie: Beobachtungen,BRA, Wesermarsch | Schlagworte: |

    Wesermarsch, Bra – 27.03.09

    Auf dem ausgedehnten Grasland westlich der B212 in Höhe Brake verlieren sich mehr als ein Dutzend Höckerschwäne. Da die Brutsaison vor der Tür steht, sind die Schwäne derzeit meist paarweise anzutreffen. So auch der halsberingte Schwan mit der Kennung 37CT, der mit seiner Liebsten fernab von den anderen grast. Er ist im September 2003 als Jungvogel beringt worden. Seine Wanderjahre haben ihn zum Hauke-Haien-Koog (2004), an die Oste (2006), nach Dänemark (2007) und in das Gebiet um Flensburg (2008) geführt. Anfang 2009 ist er wieder in sein Geburtsgebiet, die Wesermarsch, zurückgekehrt. – Mit knapp 6 Jahre dürfte er inzwischen auch als Familienvater prädestiniert sein.

    30.03.2009, 20:59 | Kategorie: Beobachtungen,BRA, Wesermarsch | Schlagworte: |

    Wesermarsch, BRA – 09.03.09

    Im ausgedehnten Grasland westlich der B 212 in Höhe von Brake gegen 10.00 Uhr ein Höckerschwanen-Paar. Einer der Vögel trägt den gelben Halsring mit der Kennung 37CT.

    15.03.2009, 10:43 | Kategorie: Beobachtungen,BRA, Wesermarsch | Schlagworte: |

    Wesermarsch, BRA – 01.12.08

    Auf den ausgedehnten Wiesen entlang der B 212 gegen 12.00 Uhr neben 17 Höckerschwänen ca. 800 Bläß- sowie einige Saatgänse.

    4.12.2008, 21:49 | Kategorie: Beobachtungen,BRA, Wesermarsch | Schlagworte: |

    Wesermarsch, BRA – 12.2.2008

    Auf dem ausgedehnten Grünland nördlich des B212-Abzweigs >Norderfeld, in Höhe Brake, heute nur wenige Höckerschwäne (8 ad, 5 juv.), darunter der halsberingte 41CT. Etwas weiter südlich die ersten Weißstörche und zwar bei Hiddigwarden ein ‘Einzelkämpfer’ und bei Hekeln (Berne), zwei friedlich miteinander über Grasland stelzende Exemplare (BP?).

    7.02.2008, 23:10 | Kategorie: Beobachtungen,BRA, Wesermarsch | Schlagworte: |

    Besuche seit März 2001:

    Besucherzhler code