Vogelbeobachtungen

  • Kategorien

  • Archive

  • Einzelne Vogelarten

  • Meta

  • Rehdener Geestmoor, DH – 01.11.17

    Abendexkurs bei trübem, hochnebelartigem Wetter, aber mit 9° einer recht angenehmen Temperatur. Gegen 16:30 Uhr ist die Dämmerung schon weit fortgeschritten und der Einflug der Kraniche in ihre Nachtquartiere in vollem Gange. Ketten über Ketten fliegen ein. Sie kommen laut trompetend meist aus südlicher Richtung heran, fliegen entweder direkt in die westlichen Nasszonen, oder fliegen erst einen großen Bogen über das östliche Moorareal, um dann aber schließlich auch im westlichen Gebiet einzufallen. Es herrscht dort aber zunächst ein erhebliches Spektakel; es fliegen immer wieder Truppe auf, tauchen aber bald wieder an anderer Stelle ab.

    Nachdem der Einflug der Kraniche abgeebbt und es darüber fast dunkel geworden ist, erscheinen die Gänse in breiter, teils netzartiger Front. Sie sind allerdings bei Weitem nicht so stimmgewaltig wie die Kraniche zuvor.

    Während heute vermutlich weit mehr als 5.000 Kraniche und kaum weniger als 2.000 graue Gänse ins Rehdener Geestmoor eingeflogen sind, haben sich an die 100 Kranichfreunde beim Beobachtungsturm und entlang des Moordamms eingefunden, um dem Einflug der Kraniche in ihre Schlafplätze beizuwohnen.

    16.11.2017, 00:40 | Kategorie: Beobachtungen,DH, Rehdener Geestmoor | Schlagworte: |

    Besuche seit März 2001:

    Besucherzhler code