Vogelbeobachtungen

  • Kategorien

  • Archive

  • Einzelne Vogelarten

  • Meta

  • Kloster Oesede, OS – 13.03.09

    An der Düte, nahe des Mühlenweges, rauscht zunächst nur der Wasserfall. Entlang des Flusses, vorbei am Mühlenteich, keine Änderungen gegenüber dem 05. März. Wieder oberhalb des Wasserfalls zurück, von wo aus man die Fläche unterhalb bis zur Straße gut einsehen kann, quert eine Wasseramsel das Wasser und verschwindet hinter dem dortigen Mauervorsprung. Wenige Schritte weiter und ich sehe den Vogel, wie er sein Spiegelbild in einer Fensterscheibe vehement anbalzt, die aufgeregt vibrierenden Flügel ausgebreitet und den Schwanz leicht aufgestellt. Dass er das offenbar nicht das ersten mal tut, zeigen die Kotspuren an dem vergitterten Fenster in der unteren Bruchsteinwand. Danach bleibt er für gut 10 Minuten auf einem der Gitterstäbe stehen, anfangs knicksend, doch dann in einen entspannten Einbein-Stand übergehend. Dass er nicht schläft sondern nur vor sich hindöst verrät sein wiederholtes Blinzeln, wobei die helle Nickhaut sichtbar wird, die jeweils getrennt vom Augenlid über den Augapfel gezogen wird. – Ob das seltsame Verhalten des Vogels darauf schließen lässt, dass ihm der Partner abhanden gekommen ist, wird noch zu klären sein. – Sonne, 9°, > 11.30 Uhr -.

    15.03.2009, 11:06 | Kategorie: Beobachtungen,OS, Kloster Oesede | Schlagworte: |

    Besuche seit März 2001:

    Besucherzhler code