Vogelbeobachtungen

  • Kategorien

  • Archive

  • Einzelne Vogelarten

  • Meta

  • Kloster Oesede, OS – 05.03.09

    Meine Hoffnung, heute an der Düte die Wasseramseln bei der Balz beobachten zu können, ersatzweise vielleicht einen Eisvogel oder zumindest eine Gebirgsstelze anzutreffen, wird nicht erfüllt. Doch das ist halt Natur, sie lässt sich eben nicht vorausplanen. Aber auch ohne diese drei Spezies hat ein Spaziergang an der Düte seinen Reiz, zumal bei vielstimmiger musikalischer Begleitung. Der Chor setzt sich aus Amseln, Buchfinken, Blaumeisen, Erlenzeisigen (>100), Gartenbaumläufern (6), Heckenbraunellen, Kohlmeisen, Kleibern, Rotkehlchen, Sumpfmeisen (4) und Zaunkönigen zusammen. Gelegentlich mischen sich Dohlen und eine Misteldrossel ein. Auf dem Mühlenteich Kanadagänse (6), einige Stockenten, 2 Bläß- und eine Teichralle. – Auf den Äckern entlang des Mühlenweges viele Stare, Wacholderdrosseln und einige der dank ihres leuchtenden Überaugenstreifs und des ebenfalls weißlich-cremefarbenen Bartstreifs immer freundlich dreinschauende Rotdrosseln. Als Zugvögel aus Nordeuropa sind sie bei uns i. d. R. nur in den Zugzeiten im Herbst und Frühjahr zu beobachten. – Bedeckt, 6°, > 10.00 Uhr -.

    10.03.2009, 23:24 | Kategorie: Beobachtungen,OS, Kloster Oesede | Schlagworte: |

    Besuche seit März 2001:

    Besucherzhler code